Zum Gipfelglück gondeln

Die neue Schloßalmbahn bringt Sie nun „non stop to the top“.
Gemütlichkeit und Service sollen auch beim Schifahren
nicht zu kurz kommen. Der Weg auf den Gipfel ist in Bad Hofgastein nun noch ein wenig komfortabler gestaltet geworden, nämlich um einiges schneller und behaglich
er.

Mit der „Schloßalmbahn neu“, einer Einseilumlaufbahn, braucht man ab sofort gerade einmal neun Minuten von der Tal- bis zur Bergstation. Und das auf beheizten Sitzbänken. Ein willkommener Luxus für die Schigäste. Das Umsteigen an der Mittelstation fällt jetzt weg, das bedeutet in Summe natürlich mehr Zeit für das reine Schivergnügen. Eine schwungvolle Abfahrt ins Tal bietet sich da gleich an …
Haben Sie übrigens gewusst, dass die abwechslungsreiche
Abfahrt von der Schlossalm hinunter nach Bad Hofgastein die längste Talabfahrt im Salzburger Land ist? Mit stolzen 10,4 km Länge von der Bergstation auf der Schlossalm bis ins Tal in Bad Hofgastein …

Glänzender Empfang im Tal
Apropos Tal, auch am Fuße der Schlossalm gibt es neue Akzente: Die neue Talstation, bestehend aus Sichtbeton und Aluminium Verbundplatten, kombiniert mit weiten Glasflächen und verfeinert mit orangen Akzenten, kündigt schon im Tal neuen
Schwung im Schiparadies an. Zeitgemäß hier nicht nur die Optik, auch die Zugangswege sind modernisiert worden, um den Schifahrerinnen und Schifahrern bequeme Zugänge zur Gondel zu ermöglichen, sozusagen vom Parkplatz direkt in die Gondel.
Schi, Stöcke und Schischuh’ deponieren und gemütlich zum Hotel flanieren … Nach einem sportlichen Skitag müssen sich die Skifahrer und Snowboarder künftig auch nicht mehr um den Transport der Skiausrüstung sorgen. Im neuen Multifunktionsgebäude der Talstation befindet sich neben Bistro, Schischule und Schiverleih auch ein Skidepot. Hier kann die Ausrüstung über Nacht deponiert werden. Der Weg zum Hotel funktioniert danach unbeschwert entlang einer neuen Flaniermeile.

Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut 30 Millionen Beförderungen hat die alte Standseilbahn geleistet – eine wirklich stolze Summe! Die erste Standseilbahn wurde schon im Jahr 1964 errichtet und ist in den 80er Jahren adaptiert worden. Zusammengerechnet ist die gute alte Schloßalmbahn also 54 Jahre im Dienst gewesen. Danke und mach es gut, liebe Standseilbahn!


Die neue Schlossalmbahn in Bad Hofgastein – Gasteinertal

Buchen Sie jetzt Ihren Winterurlaub bei uns im Impuls Hotel Tirol.


Datum: 23. Oktober 2020 . Autor: Birgit Schafflinger
Tags: