Yoga 4

10 gute GRÜNDE, um Yoga zu üben!

  1. Yoga ist für alle Altersstufen geeignet

Yogaübungen können das körperliche und emotionale Befinden von der Kindheit bis ins hohe Alter sowohl von Frauen als auch von Männern positiv beeinflussen. Yoga ist für sportliche wie untrainierte Menschen geeignet.

  1. Yoga können Sie überall ausüben

Für Yoga brauchen Sie keine Geräte und keinen besonders gestalteten Raum. Zu Hause, im Yogastudio oder in der Natur – überall können Sie Yoga ausüben. Mehr als eine Matte brauchen Sie nicht- wenn es sein muss, nicht einmal diese.

 

  1. Für Körper, Geist und Wohlbefinden

Yoga ist mehr als nur ein Sport. Die körperlichen Übungen werden geziehlt zur Beeinflussung der geistigen Fähigkeiten und des Wohlbefindens eingesetzt.

  1. Verbesserung der Atmung

Viele Menschen atmen falsch. Zu flach, zu kurz, zu wenig bewusst. Die richte Atemtechnik ist ein wesentlicher Teil des Yoga und dadurch wird auch die Atmung im Alltag verbessert.

  1. Gelassenheit statt Stress

Der ausgeglichene, entspannte Yogi ist mehr als nur ein Klischee. Tatsächlich tragen die meditativen Elemente, die gezielte Atmung und körperliche Übungen wesentlich zum Abbau von Stress und emotionalen Belastungen bei.

  1. Abnehmen und bessere Figur

Fettverbrennung im Bitztempo ist kein Yogaziel aber eine angenehme Nebenwirkung. Die vielfältigen Übungen führen zu besserer Muskelausbildung und verbessern auch unabhängig vom Gewichtsverlust die Figur.

  1. Gezielte Gesundheitsverbesserung

Yogaübungen, Atmung und Meditation werden gezielt im Hinblick auf positive Gesundheitseffekte hin gestaltet und ausgewählt. Daher ist die Gesundheitswirkung stärker als bei westlichem/europäischem Sport.

  1. Koordination und Beweglichkeit

Yoga fördert „körperliche Intelligenz“. Ungewöhnliche Bewegungsmuster verbessern koordinative Fähigkeiten, allgemeine Bewegungsabläufe und Führen zu größerer Beweglichkeit.

  1. Praktisch keine Verletzungsgefahr

Unter qualifizierter Anleitung besteht bei Yoga praktisch keine Verletzungsgefahr. Übungen, die Ihren Körper (noch) überfordern, können Sie ohnehin nicht ausführen. Aus falscher Selbsteinschätzung entstehende Risiken wie bei anderen Sportarten gibt es nicht.

  1. Kräftigung und bessere Ausdauer

Wer regelmäßig Yoga ausübt, wird damit auch eine spürbare Verbesserung der muskulären Fähigkeiten erreichen und die Ausdauerleistung verbessern.

(Quelle:  www.yogaguide.at )

Yoga im Impuls Hotel

 

DSC_5082

 

 

Im Frühling sowie im Herbst finden Menschen mit einem intensiven Bedürfnis nach tiefer Erholung und Entspannung im Impuls Hotel im Gasteiner Tal eine optimale Atmosphäre. Wer bewusst den Rückzug vom Alltag, sucht, erwartet hier eine geborgene und betreute Umgebung um „Loszulassen“, um sich und seine eigene Mitte wiederzufinden und um nachhaltig neue Energie zu tanken. Das von unserer Yogalehrerin Anke Kranabetter behutsam zusammengestellte Yoga-Gesamtangebot wirkt nachhaltig auf Ihren gesamten Organismus und verspricht eine langanhaltende Wirkung. Ihr Motto:

GLEICHGÜLTIG, OB MAN JUNG, IM MITTLEREN ALTER ODER FORTGESCHRITTENEN ALTER IST, SOGAR WENN MAN KRANK ODER SCHWACH IST – JEDER KANN MIT DER PRAXIS DES YOGA BEGINNEN“

(Hatha-Yoga-Pradipika, I,64)

 

Nähere Info´s finden Sie auf unserer website www.hotel-tirol.at.


Datum: 17. Juli 2014 . Autor: Bibiana Weiermayer-Schmid
Tags: .