146384494293

Kraftwerkcafe – DAS Cafe in Gastein

Das im Mai 2016 neu eröffnete Kraftwerkcafe in Gastein bietet ein ganz besonderes Ambiente an einer einzigartigen Location: Auf 985m gelegen, direkt am Fuße des mächtigen Bad Gasteiner Wasserfalls, ein paar Meter neben dem Quellpark mit der Elisabethquelle – mit 1200 Litern pro Minute und ca. 46°C die ergiebigste und eine der heißesten Thermalquellen Gasteins. Direkt oberhalb des Kraftwerks schweben die fliegenden Menschen des “Flying Waters” drüber, auf der anderen Seite die hohen Holzwände, die den ionisierten Wasserstaub bändigen sollen und genau darunter zahlreiche Sonnenliegen, die zum Innehalten und Genießen dieses einmaligen Kraftplatzes einladen.

Das Kraftwerk wurde 1914 errichtet und zählt zu den ältesten im Land Salzburg, der Betrieb wurde 1996 eingestellt. Heute stehen Te146384479073ile des Kraftwerks unter Denkmalschutz, die 2 mächtigen Francisturbinen dienen nun als imposante Innenausstattung, der Überlauf des Thermalwassers beheizt den Boden der Terrasse. Da sich im Kraftwerk auch der Behälter zum Sammeln der umliegenden Thermalquellen befindet, sorgt diese natürliche Abwärme dafür, dass es im Café auch im Winter wohlig warm ist.

Ein beeindruckender Ort, das Kraftwerkcafe, – perfekt für einen genüsslichen Abstecher vom Ortszentrum über den Grabenbäckersteig, in Verbindung mit dem herrlichen Wasserfallweg nach Badbruck, als Ziel der Zip-Line “Flying Waters” oder um bedeutende historische Relikte zu erkunden.

Vom Impuls Hotel Tirol aus erreichen sie das Kraftwerkcafe ganz gemütlich mit dem Bus oder auch zu Fuß über die Achenpromenade und den Wasserfallweg.


IMG_5042

 


Datum: 14. September 2016 . Autor: Daniela Pfeiffenberger
Tags: